Indien Erfahren auf Facebook

Trubel, Tempel, Tee und mehr

Trubel, Tempel, Tee und mehr – Radtour im bezaubernden Land der Tamilen

Tamil Nadu – der südöstliche indische Unionsstaat beeindruckt mit einer Jahrtausende alten dravidischen Zivilisation und intensiv gelebtem hinduistischen Glauben in mehr als 5.000 Tempeln und als Kontrast dazu dem dynamischen Aufbruch in die neuen technologischen Welten des 21.Jahrhunderts. Stolze, dabei überaus freundliche Menschen in grandiosen Landschaften, tätig in uns oft archaisch anmutenden Gewerken; wohlschmeckende, meist vegetarische Speisen – erleben Sie all dies auf unserer 3-wöchigen Radtour.
 
Nach einer kurzen Begegnung mit der Metropole Chennai/Madras begeben wir uns auf eine ländliche Tour hin zu den beeindruckenden hinduistischen Tempeln, die wir in pulsierenden regionalen Zentren auf unserem Weg nach Süden aufsuchen, allen voran der Sri Meenakshi Tempel in Madurai. Zudem unternehmen wir, die Stätten des Weltkulturerbes von Mahaballipuram noch vor dem geistigen Auge habend, in Pondicherry einen Abstecher in das hier französisch geprägte koloniale Erbe.

In der dritten Woche begeben wir uns in die Berge der Western Ghats, geprägt von Tee- und Gewürzplantagen und weiter in die Kanal- und Lagunenlandschaft der Backwaters mit den alles dominierenden Kokospalmenhainen und ausgedehnten Reisfeldern.

Verweilen Sie mit uns an der nicht nur für die Einheimischen mythischen Südspitze des Subkontinents, dem sturmumtosten Cape Comorine/Kanya Kumari, wo drei Meere zusammentreffen. Entspannen Sie abschließend an den palmengesäumten Stränden Südkeralas. Vielleicht verlängern auch Sie, wie viele vor Ihnen, für entspannte Tage bei Yoga, einer ayurvedischen Behandlung oder einfach nur am Strand?

Tourenverlauf

1. Tag, Flug Frankfurt – Chennai
Abflug via Golfregion, Bombay oder Delhi nach Chennai /Madras

2. Tag, Chennai
Ankunft in Chennai. Später Spaziergang in der Hauptstadt Tamil Nadus.                             1 Nacht im Stadthotel

3. Tag, Chennai – Mamallapuram
Morgens Spaziergang o. -fahrt durch die erwachende Metropole und Transfer ins ca. 50km südlich gelegene Mamallapuram. Übernahme der Fahrräder und Start zu einer entspannten Anpassungstour an Klima und Räder entlang der Küste gen Norden. Wir treffen auf Kunsthandwerker, wie Töpfer, Seidenweber, Korbflechter, Puppenmacher etc. Evtl. Besuch einer Krokodilfarm. 2 Nächte im Mamalla Heritage Hotel
Streckenlänge: 30 km, flach, leicht

4. Tag, Mamallapuram
Wir besuchen per Fahrrad die historischen Tempel, Mandapas und Felsenreliefs rund um den Ort und entspannen später am Strand.
Streckenlänge: 10 km, flach, leicht

5. Tag, Mamallapuram – Pondicherry
Früh morgens starten wir meist am Meer entlang gen Süden, stoppen an einer Lagune zur Salzgewinnung und erreichen am Nachmittag die ehemalige französische Enklave Pondicherry. Übernachtung im klassischen Boutique-Hotel Ajanta SeaView (2 Nächte).
Streckenlänge: 65 / 100 km, Gesamtanstiege: 250 m, mittel

6. Tag, Pondicherry
Im quirligen, lauten Tamil Nadu suchen und finden wir Spuren des Vieux Asie, des alten kolonialen Frankreich, fahren dazu (fakultativ) mit den Rädern nach Auroville.
Streckenlänge: 25 km, flach , leicht

7. Tag, Pondicherry – Chidambaram
Auf zum großartigen Nataraja-Tempel, einem Highlight dravidischer Architektur und einer der heiligsten, dem Gott Shiva gewidmeten, Stätten Südindiens. Auf dem Wege stoppen wir je nach Saison an Melonen- oder anderen Feldern. Hotel Akshaya
Streckenlänge: 67 km, Gesamtanstiege: 200 m, mittel

8. Tag, Chidambaram – Kumbakonam
18 Tempel mit unzähligen kunterbunten Gopurams (Eingangstoren) bezeugen die einstige Macht der Stadt am Eingang zum Cauvery-Delta (Chola Nadu), der Hauptader der südindischen Landwirtschaft. Einzigartig der derzeit 37 Kühe und deren Kälber beherrbergende Sarangappani Tempel. Hotel: Sitthi Residency
Streckenlänge: 75 km, Gesamtanstiege: 200 m, mittel

9. Tag, Kumbakonam – Thanjavore
Den kurzen Radfahrtag beginnen wir mit einem weiteren Tempelbesuch. Am Wege stoppen wir dann, um die geruhsamen Abläufe im dorfalltag zu beobachten. In Thanjavore, der ehemaligen Hauptstadt des Chola-Reiches besuchen wir am späten Nachmittag historische Stätten wie den Brihadishwara-Tempel samt Festung. Übernachtung im zentral gelegenen komfortablen Hotel Gnanam (2 Nächte)
Streckenlänge: 42 km, Gesamtanstiege: < 100 m, leicht

10. Tag, Thanjavore
Tempel und Festung im Morgenlicht, Königsplast, das Museum der Stadt, Einkaufen oder einfach die Idylle des Gartens, in dem wir residieren, geniessen? Entscheiden Sie es selbst. Heute fahren wir kein Rad.

11. Tag, Thanjavore – Chettinad
Durchs ländliche Tamil Nadu. Ochsengespanne, Handwerker und Frauen in den Feldern bei der Erdnuss- oder Cashew-Ernte geben viele typische Motive zum Festhalten ab. Wenn’s klappt, kann jeder mal probieren, ein Ochsengespann zu führen. Ein schöner Spass, der schon manchen ins Schwitzen gebracht hat …Wir beziehen für 2 Nächte in unmittelbarer Nähe eines der ehemaligen Kaufmannspaläste das ruhige Chettinad Court Village Resort und probieren hier auch die berühmte Küche der Region.
Streckenlänge: 63 km, Gesamtanstiege: 150 m, leicht

12. Tag, Chettinad
Am Morgen radeln wir zunächst zuerst zum Thirumayam-Fort, besteigen den Felsen und genießen den weiten Blick in die Umgebung. Nachmittags ist ein weiterer Ausflug möglich, um eine Fliesenmanaufaktur zu besuchen. Jede Fliese wird in Handarbeit hergestellt und von der Sonne getrocknet. Sie sind in ganz Südindien begehrt und zieren besonders Hotels und die Häuser der Reichen.
Streckenlänge: 52 km, Gesamtanstiege: < 100 m, leicht

13. Tag, Chettinad – Madurai
Wir radeln bis Mellur durchs ländliche Tamil Nadu, danach nutzen wir einen kurzen Transfer, um den inzwischen 4-spurig ausgebauten Highway auszulassen. Es erwartet uns der Sri Meenakshi-Tempel, der Höhepunkt südindischer Tempelarchitektur inmitten der brodelnden Altstadt von Madurai. Wir steigen in unmittelbarer Nähe im Royal Court Hotel für 2 Nächte ab.
Streckenlänge: 68 km, Gesamtanstiege: 150 m, leicht

14. Tag, Madurai
Heute haben wir alle Zeit, Altstadt, Tempel, Pilgerer etc. auf uns wirken zu lassen und alle geplanten und nicht geplanten Einkäufe zu erledigen.

15. Tag, Madurai – Kumily
Nach dem Frühstück verlassen wir Madurai mit einem Transfer nach Theni. Von hier starten wir nach den langen flachen Strecken zu einer kurzen, knackigen Klettertour hoch nach Kumily. Wir übernachten 2 x im Green View Homestay, fast schon im Jungle. Wer es möchte, sollte sich im Ort unbedingt mit Tee und Gewürzen eindecken.
Gesamtlänge: 62 km, Gesamtanstiege: 450 m, mittel

16. Tag, Kumily 
Zunächst wandern wir geführt durch Wälder des Periyar Wildlife Reserve mit der guten Chance auf Wildsichtungen. Später begeben wir uns auf einen “Spice walk” und lernen neben Pfeffer viele weitere Gewürze kennen. Am Abend wohnwn wir einer Aufführung des klassischen Tempel-Tanzes Kathakkali bei.

17.Tag, Kumily – Kanjirappally -Alleppey Backwaters
Erst hinauf in den Tee, dann eine spektakuläre 20-km-Abfahrt durch den Regenwald und abschließend durch hügelige Kautschuk-Plantagen – ein Feiertag des Radfahrens!
Nachmittags Transfer in eine weitere unbekannte Kulturlandschaft – die Backwaters. Übernachtung im idyllisch am See gelegenen Kadavil Lakeshore Resort Hotel
Gesamtlänge: 55 -136 km, Gesamtanstiege: 580 – 1.100 m, mittel – schwer

18. Tag, Alleppey Backwaters – Kollam

Heute geht es per Boot über 84 km durch die malerischen engen und breiteren Kanäle, Flüsse, Seen und Hinter-Dünen-Landschaften der Backwaters. Wir erreichen am frühen Abend unser Innenstadt-Hotel “Nani” und die quirlige Altstadt für eine Nacht.

19. Tag Kollam – Varkala Beach
Nach der „Querung“ der Stadt Kollam und weiteren 25 km am Meer entlang, und schon haben wir einen der spektakulärsten Strände Indiens erreicht. Bitte beim Baden hier unbedingt Respekt vor den Wellen und der Strömung mitbringen. Beach Hotel oberhalb der Klippen.
Gesamtlänge. 30 km, Gesamtanstiege: < 100 m, leicht

20. Tag, Varkala Beach – Kovalam Beach
Durch nicht endende Palmenhaine, durch Fischerdörfer direkt am Arabischen Meer entlang erreichen wir heute unseren Zielort, den berühmten Strand von Kovalam Beach.
Gesamtlänge: 65 km, Gesamtanstiege: < 100 m, leicht

21. Tag, Kanya Kumari
Der magische südlichste Punkt des Subkontinents mit dem Vivekananda-Memorial, der „wooden palace“ der Herrscher von Travancore in Padhmanabhapuram und viel buntes Leben – wir erleben es zur Abwechslung mal mittels eines motorisierten Tagesausfluges.

22. Tag, Kovalam Beach
Entspannung am Strand, Erkundung der örtlichen Backwaters, langsame Rückkehr in den westlichen Rhythmus, oder, oder … die Möglichkeiten sind vielfältig. Pflicht-Termin ist das gemeinsame Abschiedsessen in einem Seafood-Restaurant direkt am Strand.

23. Tag, Trivandrum – Frankfurt
Am Morgen Transfer zum Internationalen Flughafen von Trivandrum und Rückflug via Golfregion, Bombay oder Delhi. Ankunft in Frankfurt am Abend (Ortszeit).

Reisetermine, Buchungsnummern und Preise

  • 22.09. – 14.10.2017 (TTT 0917) 2.995,– EUR
  • 02.02. – 24.02.2018 (TTT 0218) 2.995,– EUR
  • 31.08. – 22.09.2018 (TTT 0918) 2.995,– EUR

Einzelzimmerzuschlag: 475,- EUR

Gesamttage: 23
Radfahrtage: 14
Gesamtlänge (km): ca. 750
Gesamtanstiege (m): ca. 2.500
Schwierigkeitsgrad: leicht/mittel
Teilnehmerzahl: min. 2 bis max. 10

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.

Enthaltene Leistungen:

  • Alle Übernachtungen
  • Fahrradmiete
  • Begleitfahrzeug
  • Indien-Erfahren-Reiseleitung (deutschsprachig)
  • Frühstück, Obst, Snacks und Wasser während der Tour
  • Reisepreis-Sicherungsschein
  • Umfangreiches Informationsmaterial

Nicht enthalten:

  • Flug
  • weitere Verpflegung, Eintrittspreise – dafür sind ca. 200,- EUR p.P. einzuplanen
  • Visum, Versicherungen

Gern können Sie die nicht im Reisepreis enthaltenen notwendigen Flugbuchungen optional über uns abwickeln.

Klima
Tropisch. Nach der Regenzeit beginnt ab Ende August bis Mitte April die Hauptreisezeit. Die Tagestemperaturen liegen dann bei 30 –max. 35 Grad, nachts nicht unter 20 Grad. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit ist eher gering.

Gern sind wir Ihnen bei der Vermittlung eines nicht im Preis enthaltenen Anschlussaufenthaltes, sei es zum Baden, zu Yoga, Ayurveda etc. behilflich.

Reisebuchung

Hiermit melde ich mich für die folgende Reise verbindlich an.
Person 1
Person 2
Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.
Please wait...